Walter Drieschner

 

walter

  • Geb. am 01.10.1920 in Oels in Schlesien
  • Schlosserlehre bei der Reichsbahn
  • Sport schon immer die liebste Freizeitbeschäftigung
  • 6 Jahre grausamen Krieg als Soldat gesund überstanden
  • Auf der Suche nach den Eltern im April 1945 in Großsteinberg neue Heimat gefunden
  • Als Schlosser und Dreher in Großsteinberg Arbeit gefunden
  • Es gab in Großsteinberg keine Sportstätten oder –anlagen  
  • Im Herbst 1945 trotz großer Schwierigkeiten mit einer Fußballmannschaft eine Sportgemeinschaft gegründet
 

         Walter Drieschner bei seiner Dankesrede zur 
            Verleihung des Bundesverdienstkreuzes

  • Durch Sportlehrgänge und Fernstudium Staatsexamen als Sportlehrer
  • 1949/50 Sportlehrer an der Grundschule Großsteinberg
  • Die Bevölkerung wurde aufgerufen und begeistert für den Sport
  • Folgende Sportstätten wurden geschaffen:

                 Umbau einer Maschinenhalle zur Turnhalle
                 Rodelbahnen
                 Kleine Sprungschanze
                 Spritzeisbahn
                 Sportstadion
                 Sportlerheim
                 Doppelkegelbahn
                 2. Fußballfeld
                 Flutlichtanlage
                 Sportplatzbeschallungsanlage u.v.a.m.

  • Alles wurde in fast 100 000 freiwilligen Arbeitsstunden von der gesamten Bevölkerung geleistet. Es wurde ein Gesamtwert von 3 Mio. DDR-Mark geschaffen
  • Durch Schaffung von vielseitigen sportlichen Möglichkeiten, regelmäßigen Dorfsportfesten zählte unsere 1950 geschaffene Sportgemeinschaft BSG Traktor zu den besten des Kreises und darüber hinaus
  • Großsteinberg wurde in den Medien immer wieder als Sportdorf betitelt
  • Vom Kindergartenalter über die Schulkinder bis zu den Rentnern wurde alles für den Sport begeistert
  • 1984 wurde Großsteinberg in einer Fernsehsendung als zweitsportlichstes Dorf der DDR ausgezeichnet
  • Mitgliederstand: 732, das sind  über 60% der Großsteinberger Bevölkerung; In 12 Sektionen (Abteilungen), 20 Schul- und Kinderarbeitsgemeinschaften u. a. konnte man sich volkssportlich betätigen
  • Entscheidend war eine zielgerichtete Leitungstätigkeit und eine enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde, den Bauern, Betrieben, Schule, Kindergarten und dem gesamten Dorf
  • Belege für die kontinuierliche Entwicklung sind:

               4 Bildbände von 1945 – 1990
               2 vollgeschriebene Gästebücher
               1 Video-Kassette
               1 Broschüre

  • Von 1945 bis 1989 besuchten unsere Betriebssportgemeinschaft rund 400 Delegationen aus über 35 Ländern und 4 Erdteilen, um sich über unsere Arbeit zu informieren

          Walter Drieschner:

                40 Jahre Sportlehrer an der Schule Großsteinberg
                45 Jahre Vorsitzender der BSG Traktor Großsteinberg       

          Auszeichnungen:               

                Hohe sportlich Auszeichnungen
                Oberlehrer
                z. Zt. einziger Ehrenbürger von Großsteinberg
                seit 21.05.2007 Träger des Verdienstkreuzes der Bundesrepublik 
                   Deutschland am Bande, verliehen von Bundespräsident Prof. Dr. Horst
                   Köhler, überreicht von Staatsminister und Chef der Sächsischen
                   Staatskanzlei, Hermann Winkler

Quelle: Rolf Langhof ( www.steynberc.de )

nach oben

© 2007 TSV Großsteinberg e.V.