News Januar 2014

    29.01.2014 Achtung: Wichtige Information für alle Mitglieder!  
   
Der TSV führt am Freitag, den 14.03.2014 um 20:00 Uhr im Sportlerheim seine Mitgliederversammlung durch.

Dazu sind alle Vereinsmitglieder eingeladen.

Tagesordnung:
1. Begrüßung der Mitglieder und Gäste
2. Bestätigung vom Versammlungsltr.
3. Rechenschaftsbericht         1. Vorsitzender
                                            Schatzmeister
                                            Abt. Fußball
                                            Jugendleiter
4. Bericht der Revisionskommission
5. Anfragen und Ergänzungen zu 3. und 4. mit anschließender Stellungnahme des Vorstandes
6. Entlastung des Vorstandes für 2013
7. Vorstellen des Jahres-/Finanzplanes 2014 mit den Investitionen des Vereins
8. Bericht zum Stand der Vorbereitung des Sportfestes 2014
9. Diskussion und sonstige Anfragen
 
     
Vorstand
 
         
    26.01.2014 C-Junioren holen sich ungeschlagen den 9. Brandiser Hallencup!  
   
Ungeschlagen und mit einem Torverhältnis von 17:1 konnten unsere C-Junioren, nach einem 5:0 Erfolg im Finale gegen die Jungs von Eintracht Leipzig Süd, den 9. Brandiser Hallencup mit nach Hause nehmen. Klasse Vorstellung unseres Teams. Des weiteren sorgten unsere Jungs für ordentlich Stimmung unter dem Hallendach, indem sie die B-Juniorinnen von Eintracht SÜÜÜÜD lautstark anfeuerten und sich damit neue Freundinnen machten! ;-)

Am Start: M.Altmann, C.Wanke, M.Aßmus, H.Werner, F.Wolff, S.Beulich, M.Schneider, M.Schwarcz, M.Hübner und A.Schmidt
 
     
     
Trainer C-Junioren
 
         
    23.01.2014 C-Junioren zu Besuch im Theater der jungen Welt Leipzig!  
   

Am Donnerstag, den 23.1.2014 reiste das komplette Team der C-Junioren ins Theater der Jungen Welt zum "Kulturausflug". Gespielt wurde das Theaterstück "Aus der Traum", bei dem es natürlich um Fußball ging. Die schönste Nebensache der Welt wurde in knapp 2 Stunden von den schönen und unschönen Seiten, welche das Fußballgeschäft mit sich bringt, beleuchtet.
Allen Anwesenden hat es in der ungewohnter Atmosphäre aber sehr gut gefallen. Besonders einprägend waren die lustigen Einspielungen des "Flitzerblitzer" Jolly Jumper, welche nach der Aufführung noch eingehend ausgewertet wurden.

 
     
     
Trainer C-Junioren
 
         
    16.01.2014 C-Junioren sammeln erste Erfahrungen im Futsal bei Hallenlandesmeisterschaftsvorrunde  
   

11.01.2014 C-Junioren Vorrunde Hallenlandesmeisterschaften Futsal 2014 in Pegau

(MH) Nach einer Theoriestunde in Sachen Regelkunde im Futsal und einer passenden Trainingseinheit stellten sich unsere C-Junioren am vergangenen Samstag der schweren Aufgabe bei den Hallenlandesmeisterschaften. Gleich im ersten Spiel des Turnieres standen wir dem technisch und spielerisch besten Team dieser Vorrunde, dem SSV Markkranstädt gegenüber. In dieser Partie wurden uns ganz deutlich die Grenzen aufgezeigt. Weder technisch, noch taktisch und auch spielerisch hatten wir dem Landesligisten etwas entgegenzusetzen und kamen 1:8 unter die Räder. Der Respekt vor dem neuen Spiel und dem Gegner war einfach zu groß. Im folgenden Spiel gegen Pegau waren die Kräfte schon anders verteilt, aber trotz optischer Überlegenheit mussten wir uns auch hier geschlagen geben und verloren unglücklich mit 0:1. Im letzten Vorrundenspiel gegen die extrem motivierten und heiß gemachten Bornaer konnten wir uns dann rehabilitieren. Mit schönem und schnellem Spiel konnten wir mit 2:0 gewinnen. Somit ging es für uns in der Partie gegen den Meißner SV 08 um Platz 5. Gegen die Jungs aus der Porzelanstadt war erneut eine Steigerung erkennbar. Leider reichte diese nicht um zu gewinnen. Mit 1:2 mussten wir uns auch in diesem Spiel geschlagen geben und belegten am Ende Platz 6.

Platzierung:

  1. 1. FC Lok Leipzig
  2. SSV Markranstädt
  3. SG Handwerk Rabenstein
  4. TuS Pegau
  5. Meißner SV 05
  6. SG Großsteinberg/Naunhof
  7. Bornaer SV
  8. ESV Lok Chemnitz
FAZIT= Die Regeln konnten wir trotz der Kürze der Zeit ohne Probleme umsetzen. Vielleicht setzt sich Futsal generell als Hallenfußball auch in Deutschland durch und in Zukunft werden auch alle anderen Turniere im Futsal ausgetragen. Dann könnte man im Training auch intensiver auf dieses Thema eingehen, denn im taktischen Bereich unterscheidet sich dieses Spiel schon extrem von unserem normalen Hallenfußball. Da wir unsere Chancen bei diesem Turnier bereits im Vorfeld sehr nüchtern betrachteten und zum Lernen angetreten waren, konnten wir am Ende nicht enttäuscht sein. Hier standen wir nicht irgendwelcher Laufkundschaft gegenüber. Für alle Beteiligten war interessant zu sehen, was in dieser Altersklasse an gutem Futsal schon möglich ist. Der Wert dieser HLM lag für uns eindeutig im Sammeln von Erfahrungen. Wirklich interessante Partien mit starken Teams vom SSV Markkranstädt und dem 1. FC Lok .

Am Start: N. Poziombka, C. Wanke, M. Gerlach, W. Haase (2), M. Aßmus , J. Aburgaiba, A. Schmidt, H. Werner (1) und T. Sellinger (1)
 
   
 
     
Trainer C-Junioren
 
         
    09.01.2014 Der TSV Großsteinberg ist Hallenmeister der Kreisoberliga 2014               
   

Am Samstag stand die Hallenmeisterschaft der KOL in Groitzsch an. Die Gruppen sowie Spielansetzungen standen bereits fest.

Gruppe A: HFC Colditz, TSV Großsteinberg, Blau Weiß Bennewitz und Aufbau Waldheim
Gruppe B:
TSV Burkartshain, Blau Weiß Deutzen, Alemannia Geithain und SV Groitzsch


Auf sehr rutschigem und vorher (warum auch immer) gewienertem Hallenboden waren Wendeläufe, Antritte oder Haken eher Fehlanzeige. Eher sah man Balanceschwierigkeiten, langsame Spieler und auf Sicherheit spielende Mannschaften. Ein Umschaltspiel war nicht möglich, da man immer erst bis zur Hallenwand schlitterte, ehe man wenden konnte.
Uns war klar, dass wir gleich im ersten Spiel des Turniers auf den HFC treffen. Diese hatten nach der 3:2 Niederlage (beim Turnier in Grimma) etwas gutzumachen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gingen wir nach einem schönen Pass in die Tiefe, durch Ben Künne in Führung (In der Kneipe hat er das Tor für alle noch einmal vorgeführt). In Ruhe wurde nun das Spiel aufgebaut. Colditz kam zwar noch zu 1-2 Chancen doch wir bauten unsere Führung zum 2:0 Endstand durch Benjamin Holletzek noch aus.
Im 2. Gruppenspiel wollte Bennewitz nach einer 4:1 Niederlage gegen Waldheim die ersten 3 Zähler einfahren, aber wir spielten wiederrum sehr geduldig und warteten auf unsere Gelegenheiten. Diese nutzten wir dann auch 2 Mal und zogen somit vorzeitig ins Halbfinale ein.
Im letzten Gruppenspiel ging es gegen Waldheim um Gruppenplatz 1 und 2. Wir tauten so richtig auf und ließen Waldheim kaum eine Chance. Mit einem 4:0 nach 12 Minuten war die Sache klar. Und wir beendeten als erster, mit 9 Punkten und 8:0 Toren gemütlich die Gruppenphase.
In der anderen Gruppe setzten sich starke Geithainer, ebenfalls mit 3 Siegen, vor Deutzen, Burkartshain und Groitzsch durch.
Somit trafen wir im Halbfinale auf Deutzen. Geithain musste gegen Waldheim ran.
Es sollte wieder ein starkes Spiel von uns werden. Nach einer schnellen 2:0 Führung kam Deutzen zum Anschlusstreffer, doch nach einer 2 Minuten-Strafe für die Blau-weißen spielten wir es dann locker bis zum 5:1 runter und standen im Finale.
Im Anderen Spiel konnte sich Geithain erst im Elfmeterschießen gegen unerwartet gut spielende Waldheimer durchsetzen.
Das Finale begann Furios! Marcel Erfurth, welcher im Tor stand, erzielte nach 10 Sekunden mit einem flachen Fernschuss kurz nach der Mittellinie das 1:0. Kurze Zeit später traf Holletzek nach dreifachem Doppelpass mit Nico Knaubel aus Nahdistanz zum 2:0. Doch das war noch lange nicht die Entscheidung. Geithain kam gewaltig und machte richtig Dampf. Eh man sich versah schossen sie sich zum Ausgleich. Und der TSV zitterte 2-3 Minuten bis der bärenstarke Nico Knaubel bei einem scheinbar schon abgeschlossenen Angriff nachsetzte und den Ball zum 3:2 in die Maschen schob. Viel kam von Geithain nicht mehr. Eher machten wir nochmal richtig Druck und kamen durch Jan Erfurth´s Knaller zurück zu unserem 2-Tore-Vorsprung und gewannen das Finale mit 4:2 und sind somit, verdient, Hallenmeister der Kreisoberliga!!
Zudem wurde Benjamin Holletzek nach einem „Ausschießen“ mit dem Geithainer Jonah Anders (beide 7 Treffer) , Torschützenkönig. Natürlich nur weil Marcel Erfurth den Geithainer so extrem Irritierte, dass er übers Tor schoss! (Vielen Dank Mars! Der Titel geht an dich!).
Das schönste Tor schoss allerdings Patrick „Frieda“ Friedrich, der vom Gegner angeschossen wurde, der Ball dann an den Torhüter sprang und abprallte, dann wieder an Frieda plumste und von da aus an den Pfosten sprang, damit Frieda den Ball nur noch einschieben brauchte! Das war wieder ein Geniestreich seiner Göttlichkeit!!!

Fazit: Trotz rutschigem Boden, konnte uns spielerisch keiner so richtig das Wasser reichen. Lediglich Geithain war ein starker Gegner der mithalten konnte. Ruhiger Spielaufbau, relativ präzise Zuspiele und eine, für unsere Verhältnisse, gute Chancenauswertung sicherte aber den hochverdienten Turniersieg. Das sollten wir auf dem Platz mitnehmen!!!

Glückwünsche gehen natürlich auch an unsere 2. Mannschaft, die in Hartha, bei ihren Hallenmeisterschaften, ebenso den Titel holten und mit uns gemeinsam hinten in der Kneipe feierten!

Spieler: Marcel Erfurth (1), Nico Knaubel (2), David Quidzinski (1), Jan Erfurth (1), Johannes Nitzsche (2), Patrick Friedrich (1), Eric Kummrow (1), Benjamin Holletzek (7), Ben Künne (1), Peter Lickschat (0)!!! ;-)  

 
   
 
     
Benjamin Holletzek
 
         
    06.01.2014 C-Junioren gewinnen den Energieversorgung Pirna Cup 2014 in Abtnaundorfer Halle!  
   
04.01.2014 C-Junioren Energieversorgung Pirna Cup 2014 in Großfeldhalle der Sportschule Abtnaundorf

(MH) VfK Blau Weiß Leipzig und SV Tapfer 06 Leipzig hatten am Samstag zum Energieversorgung Pirna Cup 2014 in die Großfeldhalle der Sportschule in Abtnaundorf eingeladen. 15 C-Junioren Teams folgten der Einladung und starteten um 9:30 Uhr auf drei Feldern in das Turnier. Unsere Auswahl qualifizierte sich dabei in der Vorrunde mit drei Siegen (1:0, 2:0, 3:0) und einem Remi (1:1) als Staffelsieger für die Zwischenrunde. Auch die Zwischenrunde konnte mit zwei Siegen (6:0 SG Seehausen, 4:0 Lipsia Eutritzsch) und einem Unentschieden (0:0 Tapfer Leipzig) erfolgreich gestaltet werden. Nach 7 Partien ohne Niederlage und nur einem Gegentreffer standen wir als Finalist fest. Im Finale setzten sich unsere Jungs denkbar knapp, aber immer souverän, mit 1:0 gegen Olympia Leipzig durch und konnten so den begehrten Cup, neben vier adidas Spielbällen, mit nach Hause nehmen.

Platzierung:
  1. SG Großsteinberg/Naunhof
  2. Olympia Leipzig
  3. SSV Markranstädt
  4. Tapfer 06 Leipzig
  5. ...
FAZIT= Stark gespieltes Turnier unserer Jungs zum Geburtstag von André! Dank tollem Teamgeist und technisch gutem Fußball, ein völlig verdienter Erfolg. Glückwunsch an alle Spieler zu diesem Pokal ohne Niederlage und 18:1 Toren. Weiter so!

Am Start: Manuel Altmann, Constantin Wanke, Markus Gerlach, Willy Haase, Max Schneider, Maximilian Aßmus (1), Max Eißmann (1), Josef Aburgaiba (1), Erik Hofmann (1), Sebastian Beulich (2), André Schmidt (4) und Tom Sellinger (8)
 
   
 
     
Trainer C-Junioren
 
         
    05.01.2014 TSV II holt den Hallenkreismeistertitel der Kreisliga B  
   
Als aktueller Tabellenzweiter war es uns vergönnt an der Hallenkreismeisterschaft in Hartha teilzunehmen. Mit knapp 15 Fans im Rücken ging es um 13 Uhr los. 
Im ersten Spiel gegen Gnandstein II ging es darum Sicherheit im Spielaufbau und Disziplin ins Abwehrverhalten zu bekommen. Dies gelang sehr gut, Andreas Rudert hatte in diesen 12 Minuten lediglich 2x den Ball in den Händen. Diese Überlegenheit konnten wie aber nicht in Tore ummünzen - erst 19 Sekunden vor Schluss erlöste uns Michel Ritter mit dem 1:0, was gleichzeitig auch den Endstand darstellte. 
Im 2. Spiel liefen wir gegen eine sehr gut organisierte "Alte Herren" Mannschaft von Wurzen III auf. Sie staffelten sich ab der Mittellinie und erwarteten unsere Angriffe. Aber auch diese Taktik ging nicht auf, geduldig suchten wir die Lücke, am Ende stand es hier 3:0 für uns. Nach diesen 2 Spielen waren wir schon sicher Gruppenerster, da die anderen Gruppenspiele jeweils unentschieden endeten. 
Im letzten Gruppenspiel trafen wir auf die Reserve des VfB Leisnig. Diese Mannschaft verfolgte nun wieder eine andere Taktik und störte sehr früh, wodurch sich Räume öffneten, die clever genutzt wurden und so stand es schnell 3:0 für uns. Nach dem Spiel haderten wir dann dennoch mit uns - wir bekamen ein Gegentor - Meckern auf hohem Niveau.

Für das Halbfinale qualifizierten sich Wurzen III, Polenz, Waldheim und der TSV II.
Polenz spielte sich ebenso wie wir ohne Punktverlust ins Halbfinale verlor dieses aber gegen die Wurzener Mannschaft in der Schlusssekunde mit 2:1.

Unser Halbfinale gegen Waldheim II war wieder nahezu perfekt (für unsere Verhältnisse). Chancen wurden in Ruhe herausgespielt und in der Abwehr brannte es eigentlich nie. Auch eine 2-Minuten-Strafe gegen Waldheim nutzten wir clever und so kamen wir hochverdient zu einem 5:0 Erfolg und zogen ins Finale ein.

Das Endspiel gegen Wurzen III lief eigentlich genauso wie unser Gruppenspiel. Der Gegner wartete ab, hoffte auf Konter und wir spielten uns die Bälle zu, warteten auf die Lücke im Abwehrverbund und fanden diese. Trotz der 1:0 Führung wurde es dann mal kurz etwas hektisch und der Gegner kam zu Chancen. Wenige Minuten vor Schluss erzielten wir aber den 2. Treffer und spielten das Match locker runter.

HALLENMEISTER 2014

Michel Ritter bekam den Preis, des besten Torschützen.
Andreas Rudert bekam den Preis des besten Hüters, trotz nur einem Gegentor, nicht. Er hatte halt wenig zu tun und wenn doch mal ein Spieler durchkam klärte er nicht wie andere Hüter im "hohen Sprung" sondern einfach nur sicher!!! Verdient hätte er es gehabt.

Vielen Dank an die Fans, die uns trotz langer Anreise, unterstützten.

Glückwunsch an unsere 1. Mannschaft, die ebenfalls an diesem Abend den Pokal des Hallenmeisters in die Höhe halten konnte!!!

Fazit: Schicke Halle, moderate Preise, und als Fussballer lernt man nie aus. Freistöße durften "angedribbelt" werden, gelegentlich nahmen die Hüter Rückpässe auf, Einwürfe wurden schon mal per Dropkick "eingedribbelt" und als eine Mannschaft mal mit 5 anstatt 4 Feldspielern auflief merkte das auch erst unser Edelfan und nicht die Schiris.

 
   
 
     
Sebastian Probst
 
         
    04.01.2014 C-Junioren Trainingsauftakt und Neuzugang in der Winterpause!  
   
Trainingsauftakt und Neuzugang in der Winterpause.
Der Otterwischer Manuel Altmann wechselt vom FSV Kitzscher zum SV Naunhof! Als junger Jahrgang möchte er das Bezirklsligateam der Spielgemeinschaft Großsteinberg/Naunhof verstärken und den Kampf um den begehrten Platz zwischen den Pfosten aufnehmen!
Na dann VIEL ERFOLG und HERZLICHST WILLKOMMEN!
 
     
     
Trainer C-Junioren
 
         
    03.01.2014 Vorbereitung I. Mannschaft 2014  
   
TSV - Wintervorbereitung

Der Vorbereitungsplan steht auch als PDF, auf der Mannschaftsseite unter dem Link zum Kreispokal, zum Download bereit.

Datum Zeit Training Spiel
   
Die. 28.01. 19.00 - 20.30 1. Training  
Mi. 29.01. 19.00 - 20.30 2. Training  
Fr. 31.01. 19.00 - 20.30 3. Training  
   
Sa. 01.02. 14.00 Kunstrasen Grimma   HSV - TSV
   
Die. 04.02. 19.00 - 20.30 4. Training  
Do. 06.02. 19.00 - 20.30 5. Training  
   
Sa. 08.02. 14.00 Kunstrasen Borna   Bornaer SV – TSV
So. 09.02. 14.00 Kunstrasen Grimma   Großbothen – TSV
   
Die. 11.02. 19.00 - 20.30 6. Training  
Do. 13.02. 19.00 - 20.30 7. Training  
   
Sa. 15.02. 10.00 – 12.00   TSV I – TSV II
   
Die. 18.02. 18.00 Kunstrasen Grimma   Grimma A Jug. – TSV
   
Fr. 21.02. 19.00 - 20.30 8. Training  
   
So. 23.02. Heim-Punktspiel   TSV – Naunhof
   
Die. 25.02. 19.00 - 20.30 9. Training  
Do. 27.02. 19.00 - 20.30 Abschlusstraining  
   
Sa. 01.03. 15.00 in Frohburg Punktspiel   Frohburg - TSV

 
     
Jörg Lechner
 
         
    02.01.2014 F-Jugend – Hallenauftakt in Döbeln am 30.12.2013  
   
Zur Abwechslung meldet sich nun mal die F-Jugend mit einem Bericht aus Döbeln.
Fast ausgeschlafen ging es 7:15 Uhr dem Sonnenaufgang entgegen an die Freiberger Mulde um dort einmal in einer großen Halle spielen zu können. Entgegen dem üblichen Ablauf bei derartigen Turnieren ging unsere F-Jugend im ersten Spiel gegen Leisnig in Führung und, unglaublich aber wahr, gewann sogar. Es bleibt zu hoffen, dass der Trainer noch weiß, was er diesmal bei der Ansprache anders machte. Nachdem in der Pause das „Tablet-Spiel-Verbot“ rigoros durchgesetzt wurde, besiegten die Kids im zweiten und besten Spiel des Tages Wermsdorf konzentriert mit 3:0. Der Gruppensieg wurde selbst durch die dann folgende Niederlage gegen Gastgeber Döbeln verteidigt. Aufgrund dieser Ausgangslage waren dann doch einige Erwartungen an die Endrunde geweckt worden. Vielleicht lag es an der langen Spielpause, vielleicht auch am besseren Gegner ? Jenfalls lief im  Halbfinale fast nichts zusammen und man verlor verdient gegen den späteren Turniersieger Stauchitz, so dass man sich im Spiel um Platz 3 den Kindern aus Canitz gegenüber sah. Auch hier gelang dann, am Willen lag es nicht, kaum noch etwas brauchbares, so dass unsere Manschaft das Turnier mit Platz 4 abschloß. Der Medaillenregen ergoß sich glücklicherweise jedoch auf alle Teilnehmer, was das Gefühl der Enttäuschung bei den meisten in die Schranken wies. Es bleibt die Erkenntnis, dass ein Mittagessen auch 14 Uhr noch schmecken kann und dass mit Konzentration und Willen (und ein bißchen Glück) immer auch was drin ist. Für unser vereinseigenes Turnier am 18. Januar in Naunhof eine gute Vorbereitung !

Die F-Jugend wünscht allen ein frohes neues Jahr ! 

Es spielten: Fritz-Emil, Jonas, Lukas, Marvin, Maximlian, Robin, Til, Tony
 
   
 
     
Tilo Junghans
 
         
Auswahl   nach oben Seiten: 1  
© 2007 TSV Großsteinberg e.V.